Samstag, 17. Juli 2004

Der zweite Tag ist fast vorbei. Wir sind gerade vom Essen gekommen. Inzwischen sind wir in Österreich - nicht weit, aber immerhin!
 

Die Fahrt lief ganz gut. Es gab mehr auf und ab als gestern aber wir sind gut vorwärts gekommen. Start war um zehn Uhr, zunächst bald eine Stunde lang ziemlich hoch über dem Lech und dann hinunter nach Epfach. Später sind wir immer wieder Straße - meist Bundesstraße - gefahren, um besser vorwärts zu kommen. Am frühen Nachmittag sind wir in das erste Gewitter geraten. Zum Glück konnten wir uns gleich bei netten Leuten in der Garage bzw. dem Holzschuppen unterstellen. Nach einer guten halben Stunde gings weiter in Richtung Füssen, das wir gegen 17:00 Uhr erreicht haben.

Nach einerPause und dem Entschluss, noch weiter nach Reutte zu fahren gings wieder in den Sattel. Nicht weit hinter der Grenze, auf der alten Bundesstraße nach Reutte, ging das nächste Gewitter los.

Den ersten Schauer haben wir unter einem Baum am Straßenrand verbracht und das richtige Gewitter in einer Scheune, die der Bauer für uns geöffnet hatte. So ist noch mal so viel Zeit vergangen, dass wir schließlich doch erst wieder nach acht Uhr den Campingplatz erreicht haben.


Erster Alpenblick
 


Die anschließende Suche nach einem Restaurant gestaltete sich schwierig, da in diesem Ort abends die Bürgersteige hochgeklappt werden.

Morgen steht der erste Pass an, der aber eher noch harmlos ist.

Statistik heute: 97 km, 5:20 Std.
 

blue1_1.gif Start Alpenradtour
blue1_2.gif nächste Etappe